Genieß es – Bestes vom Bauern

Direktvermarkter in unserer Region

Kostbarer Safran aus Feuchtwangen

Safran in Franken? Das hört sich unglaublich an, ist aber wahr. Christina und Jean-Frédéric Waldmeyer bauen das teuerste Gewürz der Welt seit 2012 bei Feuchtwangen an. Denn: Die orientalische Pflanze hat sich bei uns akklimatisiert und liefert ein Gewürz bester Qualität. 

Nach einem Praktikum bei Frankreichs größtem Safran-Erzeuger pflanzte das sympathische Ehepaar 2012 die ersten 50.000 Zwiebeln aus. Ein Erfolg. So können die Waldmeyers den Genießern frischen, jungen Safran anbieten, der seine ganze Palette an Aromen mit der Zeit entfaltet. Es ist ein wahrer Genuss, auf diese kulinarische Reise mit dem Safran zu gehen und seine typischen Komponenten zu entdecken. Mittlerweile haben sich zum reinen Safran in Fäden noch weitere Produkte hinzugesellt: Safranlinguini, Safranlikör, Safranbaiser und Marmeladen mit Safran.

250 Blüten = 1 Gramm
Der Safran ist ein herbstblühender Krokus, aus dessen Blüte man die drei roten Stempelfäden gewinnt, die dann getrocknet zur Königin der Gewürze werden. Dies geschieht ausschließlich in Handarbeit. Jede einzelne Blüte wird von Hand auf dem Feld gepflückt und anschließend werden ebenfalls von Hand die roten Fäden entnommen. Für 1 Gramm trockenen Safran benötigt man in etwa 200-250 Blüten. Dieser Safran ist jedoch so intensiv aromatisch, dass ein Zehntel Gramm ausreicht, um ein Gericht für fünf Personen zu verfeinern. 

Safran-Stand auf Märkten 2019:
• 4. und 5. Mai Genießermarkt Niederstetten

• 18. und 19. Mai Genießermarkt im Botanischen Obstgarten Heilbronn

• 23. Juni Bauernmarkt­meile Nürnberg

• 29. September Bauernmarktmeile München

• 10. November Martinimarkt Feuchtwangen 


Christina und Jean-Frédéric Waldmeyer
Unterdallersbach 2
91555 Feuchtwangen
Tel 0157 34905472
www.deutschersafran.com
deutschersafran@gmail.com